Zwei auf einen Streich

Ivan Flammia gewinnt Best Student Paper Award und Best Presentation Award

Ivan Flammia (links) bei der Auszeichnungszeremonie

Mikrowellen-Photonik ist ein interdisziplinäres Gebiet, das die Wechselwirkungen zwischen Mikrowellen und optischen Wellen für die Erzeugung, Verarbeitung und Verteilung von Mikrowellen-, Millimeterwellen- und THz-Signalen umfasst. Mikrowellen-Photonik macht schon heute vielseitige Anwendungen möglich - wie zum Beispiel in High-Speed-Wireless-Kommunikationsnetzen, Radar-Systemen, Sensoren und modernen (Mess-) Instrumenten.

Die Microwave and Radio Electronics Week (MAREW) ist ein internationaler Kongress, organisiert durch die Technischen Universitäten der Tschechei sowie der Slowakei; er findet jedes Jahr an verschiedenen Orten in Mitteleuropa statt. Die Veranstaltung besteht aus zwei Konferenzen, der International Conference Radioelektronika und der Conference on Microwave Techniques (COMITE). Internationale Fachbeiträge aus vielen Bereichen der Ingenieurwissenschaften (Elektronik, Hochfrequenztechnik, Lichtwellen und Optik) sind ausdrücklich erwünscht. In diesem Jahr war Pardubice in der Tschechischen Republik Veranstaltungsort.

Die Universität Duisburg-Essen hat an der MAREW 2013 mit einem Beitrag teilgenommen, der die jüngsten Fortschritte in der Entwicklung von photonischen Sendern basierend auf Hochfrequenz-Laminaten darstellt. Erarbeitet wurden die Ergebnisse am Lehrstuhl für Optoelektronik von Ivan Flammia (derzeit tätig als Doktorand im ITN Microwave and Terahertz Photonics, MITEPHO) und Besher Khani (schreibt zurzeit seine Masterarbeit am Lehrstuhl).

Die eingereichte Arbeit mit dem Titel "A Novel Transition from Grounded Coplanar Waveguide to Substrate Integrated Waveguide suitable for 60 GHz Radio-over-Fiber Photonic Transmitters" wurde vom Tagungskomitee zum Gewinner des 1. Preises als "Best Student Paper Contents" der COMITE conference ernannt. Der Artikel stellt einen völlig neuartigen Hochfrequenzübergang auf Basis von RF Laminaten vor, der den Einsatz von SIW (substrate integrated waveguide) ermöglicht. Für die Entwicklung kompakter und kostengünstiger photonischer 60-GHz-Transmitter, die ein Schlüsselelement von Radio-over-Fiber- (RoF) Systemen darstellen, ist dies überaus wichtig.

Der Übergang hat einen eingebauten DC-Block sowie integrierte RF-Choke-Funktionen (planares Bias-T) und eignet sich daher für die Integration einer Hochfrequenz-Photodiode, die zur opto-elektronischen Wandlung in RoF-Systemen genutzt wird.

Die zukünftige Forschung in diesem Bereich gilt der Entwicklung geeigneter SIW Antennen, die eine High-Speed-Wireless-Übertragung von Signalen für verschiedene Anwendungen ermöglichen sollen. Neben dem Design und möglicher Anwendungsszenarien hat Ivan Flammia im Rahmen der Konferenz auch ein Beispiel des Antennen-Designs für Indoor-Wireless-Streaming von HD-Videos vorgestellt: Seine Präsentation ist vom Tagungskomitee für den "Best Paper Presentaion Award " der Konferenzen Radioelektronika und COMITE ausgewählt worden.

Kontakt: Andreas Stöhr