Photonik Branche benötigt bis 2015 etwa 9.000 akademisch ausgebildete Nachwuchskräfte

SPECTARIS, VDMA, ZVEI und BMBF legen Report vor

Photonik Branchenreport 2013

Der weltweite Photonikmarkt betrug in 2011 rund 350 Milliarden Euro – gegenüber 228 Milliarden Euro in 2005. Die Photonikbranche ist damit mit durchschnittlich nominal rund 7,5% jährlich weltweit mehr als doppelt so stark gewachsen wie das weltweite BIP.

Die Inlandsproduktion der deutschen Photonikindustrie belief sich im Jahr 2011 auf rund 27 Milliarden Euro. Das Wachstum der deutschen Photonikbranche lag damit mit durchschnittlich nominal rund 8 % sogar noch höher als der weltweite Durchschnitt und dank der Exportstärke weit über dem deutschen BIP und dem Wachstum der deutschen Industrieproduktion.

Vor dem Hintergrund eines Ersatz- und Expansionsbedarfs von etwa 9.000 akademisch ausgebildeten Beschäftigten bis zum Jahr 2015 betreiben das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Industrieverbände SPECTARIS, VDMA und ZVEI mit der gemeinsamen Brancheninitiative „Photonik Campus Deutschland“ eine gezielte Nachwuchsansprache in der Photonik.

Weitere Informationen: Bundesministerium für Bildung und Forschung