RAPID

Radio technologies for 5G using Advanced Photonic Infrastructure for Dense user environments

In RAPID soll eine zentralisierte Funk-Zugangsnetz-Architektur (C-RAN) Verwendung finden, die in der Lage ist heterogene Funksignale (3G, 4G, 60 GHz) mit hoher Übertragungskanalkapazität kostengünstig über das faseroptische Netz zu verteilen. Um den Anfordeungen für den Transport dieser hochfrequenten Funksignale gerecht zu werden, soll in RAPID eine neuartige kohärente Faser-Funk-Architektur (CRoF) eingesetzt werden. Dazu werden unter anderem für den mobilen Empfänger extrem kostengünstige (< 10 €) integrierte Receiverbausteine auf SiGe-Basis entwickelt.

Rolle des Partners Name der Organisation Land
EU-Koordinator Universität Duisburg-Essen Deutschland
  University of Kent Großbrittanien
  Corning Corporation Deutschland
  Siklu Inc. Israel
  Exatel Polen
JP-Koordinator Osaka University Japan
  Doshisha University Japan
  Electronic Navigation Research Institute Japan
  Hitachi Ltd. Japan
  Central Research Institute of Electric Power Industry Japan
  Koden Techno Info Japan

Es tut uns leid, aber dieser Artikel ist zu Zeit nicht komplett in deutscher Sprache verfügbar. Während wir an einer eigenen Übersetzung arbeiten, können Sie zwischenzeitlich

Weitere Informationen und Kontakt: Andreas Stöhr

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 643297.